DIWA-IT

DEMOGRAPHISCHER WANDEL UND PRÄVENTION IN DER IT

Das Projekt DIWA-IT zielt auf die Förderung der Gesundheitsprävention in der IT-Wirtschaft. Innovative Ansätze einer gesundheitsförderlichen und präventiven Personalpolitik sollen identifiziert, weiterentwickelt und verbreitet werden. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Entwicklung und Erprobung von Präventionskonzepten gelegt, welche die spezifischen Präventionsbedarfe entsprechend der unterschiedlichen Phasen eines Erwerbslebens berücksichtigen. Das Vorhaben wird durch eine Akteursallianz integriert, die aus verschiedenen Unternehmen und Verbänden der IT-Wirtschaft sowie aus Präventionsdienstleistern besteht.

Abschlussband des Projekts DIWA-IT erschienen

Burnout in der IT-Branche

Der Abschlussband des Projekts DIWA-IT ist nunmehr in Buchform erschienen: Anja Gerlmaier, Erich Latniak: Burnout in der IT-Branche. Ursachen und Prävention. Kröning: Asanger, 2011. Nähere Informationen auf der Verlagsseite.

Abschlusstagung am 18./19. Mai 2010 in Dortmund

Neue Wege der Prävention in der IT-Wirtschaft - Unternehmensressource Gesundheitskultur

Im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund fand am 18. und 19. Mai 2010 die Abschlusstagung von DIWA-IT statt. Es wurden Forschungsergebnisse aus dem Projekt zum Präventionsmangement in der IT-Industrie, zur nachhaltigen Gesundheitsförderung in der Praxis und zu den Möglichkeiten humaner Arbeitszeitgestaltung vorgestellt. Darauf folgten Workshops zur Arbeitsgestaltung, zur Gesundheitsförderung und zur Mitarbeiterorientierung. Das Programm des zweiten Tages vertiefte den internationale Aspekt des Themas, unter anderem anhand von Erfahrungen aus Finnland, Russland und Indien. Den Abschluss bildete eine Podiumsdiskussion zum Thema "Entwicklungsperspektiven für neue betriebliche Gesundheitskulturen in der IT?" mit Vertreterinnen von SAP und der Deutschen Telekom, einer Betriebsrätin von T-Systems sowie Wissenschaftlern aus den beteiligten Forschungsinstituten.
Programm, Zu den Präsentationen

Transferworkshop am 6. Oktober 2009 in München

Unter dem Titel "Gesundheitsförderung in der IT-Industrie: Erfolgreiche Konzepte und Instrumente für die Praxis" findet am 6. Oktober 2009 in München ein Transferworkshop des Projekts DIWA-IT statt. Im Mittelpunkt stehen die im Projekt entwickelten Gestaltungsansätze für eine nachhaltige Gesundheitsförderung in der IT-Industrie.
Einladungsflyer mit Programm
Pressemitteilung des ISF München
Dokumentation des Workshops 

PROJEKTPARTNER

UNI DUE   

PROJEKTFÖRDERER UND PROJEKTTRÄGER

 Das Projekt DIWA-IT wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

080808_Neue Logokonstellation